Nachhilfe-Hilfe

Nachhilfe-Hilfe

Nachhilfe-Hilfe

- Wie finde ich die richtige Nachhilfe für mein Kind?
- Wie überprüfe ich die Qualifikation des Nachhilfe-Lehrers?
- Welche Zukunft hat die Nachhilfe-Branche?
u.v.m.

Wie lese ich eine Deutschkorrektur?

aus dem AlltagPosted by Katarina Koch Wed, September 19, 2018 20:43:03

Um zu verstehen, wie ein Lehrer die Arbeit eines Schülers beurteilt, muss man die Korrektur des Lehrers verstehen.

Eine Arbeit aus dem Fach Deutsch kann - rein sprachlich gesehen - jedes Elternteil lesen, verstehen und beurteilen.


Die Korrektur einer Arbeit aus dem Fach Deutsch ist folgendermaßen aufgebaut:

1. Die Aufgabenstellung – diese umfasst manchmal, in den höheren Klassen fast immer, eine Textvorlage –, die der Schüler bearbeitet haben muss.

2. Der Orginaltext des Schülers, den er im Unterricht in einer vorgegebenen Zeit mit oder ohne Hilfsmittel verfasst hat.

3. Eine Schlussbemerkung des Lehrers, in der der Lehrer rechtfertigend darlegen muss, warum er dem Schüler gerade die Note gegeben hat, die vorne auf der Arbeit steht.

(1) Bei der Korrektur der Schülerarbeit muss der Lehrer einen Erwartungshorizont der einen oder anderen Art erstellen. Darin muss notiert werden, welche Erwartungen der Lehrer an die Arbeit seiner Schüler richtet. Dies können inhaltliche Erwartungen sein, bei einer Zusammenfassung wären das zum Beispiel die inhaltlichen Aspekte, die unbedingt aufgenommen werden müssen. Der Lehrer kann aber auch Wert auf die Verwendung bestimmter sprachlicher Strukturen legen, die zuvor im Unterricht in diesem Zusammenhang erarbeitet worden sind, zum Beispiel Nebensätze oder passivische Konstruktionen.

Es ist üblich, dass zumindest eine stichpunktartige Version dieses Erwartungshorizonts der Korrektur einer Deutscharbeit beiliegt. Viele Lehrer besprechen diesen Erwartungshorizont im Unterricht. Der Erwartungshorizont ist in der Aufgabenstellung verschlüsselt bereits angerissen. Dann steht da, zum Beispiel: „Achte auf eine flüssige Ausdrucksweise!“ Der Schüler sollte seine im Unterricht angeeigneten Kenntnisse heranziehen und einen entsprechenden Text produzieren. Das heißt für Sie als Elternteil, dass Sie ihr Kind fragen müssen, was genau im Unterricht zuvor behandelt worden ist, weil Sie die Aufgabenstellung sonst nicht erfassen können.

(2) Bei der Korrektur des Schülertextes werden Kürzel verwendet, die die Art des Fehlers treffend auslegen, zum Beispiel „Sb“ für einen Satzbaufehler oder „R“ für einen Rechtschreibfehler. Eine Auflistung der vom Lehrer verwendeten Kürzel sollte sich der Schüler unbedingt geben lassen, um die Korrektur nachvollziehen zu können. Die wichtigsten Korrekturzeichen nach DIN 16 511 finden Sie auch im Rechtschreibduden unter der Überschrift "Textkorrektur".

(3) In der Schlussbemerkung beschreibt der Lehrer in einem Fließtext, inwiefern die Arbeit seinen Anforderungen entspricht oder auch nicht, und wie die Note zu Stande kommt. Meistens basieren diese Bemerkungen auf einem vorformulierten Ausgangstext und variieren nur in den Abstufungen der Beurteilung einzelner Aspekte. Beachten Sie, dass jeder Lehrer seine korrigierten Arbeiten seinem Fachbetreuer weiterleiten muss. Dieser muss die Notengebung nachvollziehen können. Deswegen dienen die verschlüsselten Bemerkungen formell zwar dem Schüler, der herauslesen soll, was besser gemacht werden muss; in Wirklichkeit ist die Schlussbemerkung zum Ersten eine schulinterne organisatorische Maßnahme zur Kontrolle der Lehrerarbeit durch ihre Vorgesetzten; zum Zweiten ist sie eine Absicherung für den Lehrer im Fall einer gerichtlichen Klage.
Trotzdem kann man mit der Schlussbemerkung arbeiten, um dem Schüler zu einer besseren Leistung zu verhelfen, da eine gute Bemerkung viele Informationen über die Anforderungen des Lehrers enthält.

Abschließend möchte ich einige praktische Hinweise geben, an Hand derer Sie unzureichende Korrekturen auf den ersten Blick erkennen können.

1. Es ist sehr wenig korrigiert worden, zum Beispiel sind nur drei Fehler in der gesamten Klausur angestrichen worden. Die Note ist aber eine Fünf. Das passt nicht zusammen. Eine Fünf ist eine ungenügende Leistung. Die Arbeit muss sowohl inhaltliche als auch eklatante sprachliche Mängel aufweisen. Diese sind durch so eine knappe Korrektur nicht hinreichend belegt.
Eine Sechs, hingegen, ist in so einem Fall denkbar, wenn eine Themaverfehlung vorliegt.

2. Am Korrekturrand sind emotionale und beleidigende Sprüche zu finden, zum Beispiel „Unsinn!“ , oder ein Strich, der sich mehrere Zeilen umfasst und nicht klar zu erkennen gibt, was nun eigentlich der Fehler ist.

3. Die Schlussbemerkung ist kurz und unbegründet, z.B.: „Die Arbeit ist kurzweilig, entspricht meinen Anforderungen trotzdem nicht“. Eine solche Bemerkung habe ich tatsächlich einmal gelesen; diese Korrektur war angreifbar.

Es lohnt sich auf jeden Fall, Korrekturen aufmerksam durchzulesen und den Lehrer danach zu fragen, was das eine oder andere zu bedeuten hat. Viel öfter, als man meinen könnte, trifft man vor allem im Fach Deutsch auf sehr seltsame Beurteilungen der Schülerleistung, die man durchaus in Zweifel ziehen sollte. Andererseits bietet eine gute Korrektur tatsächlich eine Hilfestellung und zeigt, worauf der Lehrer wert legt.





  • Comments(0)//nachhilfehilfe.lernfabrik-nuernberg.de/#post42

Liebe Eltern, Sie haben recht!

aus dem AlltagPosted by Katarina Koch Wed, November 15, 2017 13:49:02
Man wird oft gefragt als Nachhilfelehrer: "Habe ich recht? Oder muss ich es doch anders machen/sehen?"

Liebe Eltern, Sie haben recht!

Sie haben recht, wenn Sie das Wohl Ihrer Kinder vor die Wünsche fremder Personen, z.B. Lehrer oder Lehrerinnen, stellen! Wenn Sie es für richtig halten, dass Ihr Kind aufs Gymnasium geht, hören Sie nicht auf gut gemeinte Ratschläge.

Sie haben recht, wenn Sie Ihre Kinder beschützen! Außer Ihnen wird es niemand tun. Wenn Ihr Kind ungerecht behandelt wird, dann sollen Sie mit der zuständigen Lehrkraft sprechen und wenn nötig, mit dem Schulleiter und wenn nötig, auch weitergehen.

Sie haben recht, wenn Sie sich nicht von Ihrem Kurs abbringen lassen! Weil das Schulsystem immer mehr verkommt, ist es nicht mehr dazu fähig, adäquate Entscheidungen zu treffen, genauso, wie die Mehrzahl der an diesem System Beteiligten. Korrupte Systeme korrumpieren die in ihnen Beschäftigte.


Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und Glück auf Ihrem Weg. Sie haben sicher recht und tun das einzig Richtige für Ihr Kind.







  • Comments(0)//nachhilfehilfe.lernfabrik-nuernberg.de/#post39

Lustiges und Trauriges

aus dem AlltagPosted by Katarina Koch Fri, October 27, 2017 13:23:27


Aus dem Ordner einer Schülerin: "Sei gegrüßt, o Lehrerin, es grüßen dich die
Einschlafenden!" smiley




Dieses Meisterwerk ist eine Original-Stegreifaufgabe aus einem der besseren Nürnberger Gymnasien.
Die Aufgabenstellung 2. lautet: "Welche Formen des Verbs "esse" fehlen in der Aufgabe 1? Notiere nur die fehlenden lateinischen Verbformen in chronologischer Reihenfolge."
Wie bitte? Chronologische Reihenfolge bei Verben?
Zum Verständnis: Chronologisch können nur Abläufe sein, die man so schildert, wie sie auch zeitlich erfolgt sind. Zuerst mache ich die Tür auf, dann betrete ich den Raum, dann lege ich meinen Mantel ab. Das ist chronologisch.
Eine Verbformenreihe kann nicht chronologisch sein.







  • Comments(0)//nachhilfehilfe.lernfabrik-nuernberg.de/#post34

Kommentare einer Schülerin zur Literaturgeschichte

aus dem AlltagPosted by Katarina Koch Thu, September 14, 2017 07:44:35
Im Deutschnachhilfeunterricht behandele ich mit einer Schülerin der 11. Klasse, wie man ein Drama interpretiert. Wir fangen mit "Woyzeck" von Büchner an. Zur Wiederholung schauen wir "Sommers Weltliteratur: Woyzeck", eine Zusammenfassung mit Playmobilfiguren. Dann lesen wir die Szene.
Ich: Also Woyzeck versucht Marie zu einem Geständnis ihrer Untreue zu bewegen, und das macht er, indem er sie provoziert. Woyzeck ist nämlich nicht dumm...
Schülerin: Das hilft ihm aber auch nicht, am Ende bringt er sich um und Marie auch.
(Eine knappere und klarere Woyzeck-Charakterisierung habe ich selten gehört: er ist nicht dumm, das hilft ihm aber nicht 😂.)

Wir kommen auch kurz auf Faust zu sprechen. Das Mädel äußert die folgende These:
"Es wäre schon gut, wenn die Leute, die" Faust" gut finden, uns Schüler damit in Ruhe lassen würden. Warum müssen wir Faust lesen?" ( Offensichtlich werden solche Fragen im Unterricht gar nicht diskutiert.)
Darauf ich: "Literatur ist eine Form der Kunst und wenn du sie verstehst, wirst du beim Lesen ein ästhetisches Vergnügen empfinden. Du spielst doch Klavier, Chopin...."
Sie: "Das ist was anderes. Musik kann ich abwählen. Deutsch nicht."

Was soll man dazu sagen? Logisch denken kann sie. 😂😂😂

  • Comments(0)//nachhilfehilfe.lernfabrik-nuernberg.de/#post18

Dumme und faule Schüler?!

aus dem AlltagPosted by Katarina Koch Mon, September 11, 2017 16:42:43
Diesen kleinen Comic hat meine Schülerin zur Geschichte von Romulus und Remus gezeichnet. Sie hat es in ihrer Freizeit in den Sommerferien getan.
Es lebe Latein! smiley



  • Comments(0)//nachhilfehilfe.lernfabrik-nuernberg.de/#post16